Koordination
Prof. Dr. Friedrich Krotz
ZeMKI, Universität Bremen

Deutsch | English

Projekte

Flyer zum downloaden hier.

Das mediatisierte Zuhause III: Kontrastierende Haushaltsstudien zu Antriebskräften dynamischer Mediatisierung

Projektleiter/-innen: Prof. Dr. Jutta Röser

Projektmitarbeiter/-innen: Dr. Kathrin Friederike Müller

Das Projekt stellt eine offene Frage ins Zentrum, die in den bisherigen zwei Förderphasen des Schwerpunktprogramms nicht beantwortet werden konnte: Sein Ziel ist es zu analysieren, wodurch eine besonders dynamische digitale Mediatisierung des Zuhauses angestoßen wird. Zu diesem Zweck wird das Medienhandeln in Haushalten rekonstruiert, in denen überwiegend digitale Medien genutzt werden und in denen klassische Medien nur noch eine geringe Bedeutung haben.

Diese Fragestellung knüpft an Einsichten aus zwei Vorgängerprojekten an, die im Schwerpunkt­pro­gramm situiert waren. Bereits durchgeführt wurde eine qualitative Panelstudie, in der ein systematisch nach soziodemografischen Kriterien quotiertes Sample von Paar-Haushalten zu drei Zeitpunkten (2008, 2011, 2013) untersucht wurde, um den Wandel des mediatisierten Zuhauses im Längsschnitt über sechs Jahre zu erfassen. Im Zentrum jeder Analysephase des Panels standen Haushaltsstudien in Form qualitativer, ethnografisch orientierter Interviews.

Einerseits konnte das Projekt dabei herausarbeiten, wie das Internet im Zuge seiner Domestizierung immer tiefer in den häuslichen Alltag integriert wurde und wie sich in der Folge die Kommunikations­kul­turen der Paare ebenso wie zahlreiche Alltagspraktiken zwischen 2008 und 2014 fortlaufend verändert und tiefer mediatisiert haben. Andererseits jedoch zeigt sich in dem jetzigen Sample – trotz aller Differenzierungen im Einzelnen – Mediatisierung insgesamt nicht als Umwälzung, sondern als Transformation, nicht in Form allumfassender Digitalisierung des Medienhandelns, sondern als Koexistenz ‚neuer‘ und ‚alter‘ Medien in den Medienrepertoires der Paare. Diese Befunde führen zu der theoretischen Einsicht, dass Mediatisierung sowohl Momente der Dynamik wie Momente der Beharrung im Medienhandeln enthält.

Vor diesem Hintergrund zielt das neue Projekt erstens darauf ab, Faktoren für Dynamik wie auch für Beharrung im häuslichen Mediatisierungsprozess genauer herauszuarbeiten. Dazu ist eine zusam­menführende Auswertung auf Basis des umfangreichen Gesamtmaterials der systematischen Panelstudie 2008 bis 2014 geplant. Im Ergebnis wird deutlich werden, wodurch digitale Teilhabe befördert und gehemmt wird, wozu wir speziell auch das Geschlechterverhältnis in den Blick nehmen.

Das zweite Ziel ist es, mehr über die Antriebskräfte häuslicher Mediatisierung zu erfahren und dazu die Materialbasis zu verbreitern. Geplant ist eine eigene empirische Erhebung in neu zu rekrutierenden Paarhaushalten. Diese neuen Haushalte sollen sich durch eine umfassende Mediatisierung und Orientierung an digitalen Medientechnologien im häuslichen Medienhandeln auszeichnen und insofern zum bisherigen Panel einen maximalen Kontrast (im Sinne der Grounded Theory) bilden.

Die Befunde dieses zweiten Projektteils sollen einen Beitrag zur theoretischen Debatte um Konvergenz und zur nutzerorientierten Konzeption von Konvergenz leisten. Theoretisch bezieht sich das Projekt auf den Mediatisierungsansatz sowie auf den Domestizierungsansatz, der in den Vorgängerprojekten im Hinblick auf Teilhabe und auf die neuen digitalen Medienumgebungen weiterentwickelt wurde.

 

Forschungsfeld: Netzwerke

Publikationen

Hepp, Andreas/Röser, Jutta (2014): Beharrung in Mediatisierungsprozessen: Das mediatisierte Zuhause und die mediatisierte Vergemeinschaftung. In: Krotz, Friedrich/Despotović, Cathrin/Kruse, Merle-Marie (Hrsg.): Die Mediatisierung sozialer Welten. Synergien empirischer Forschung. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 165-188.

Peil, Corinna/Röser, Jutta (2014): The meaning of home in the context of digitization, mobilization and mediatization. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich (Hrsg.): Mediatized worlds: culture and society in a media age. London: Palgrave, S. 233-249.

Peil, Corinna/Röser, Jutta (2012): Using the domestication approach for the analysis of diffusion and participation processes of new media. In: Bilandzic, Helena/Patriarche, Geoffroy/Traudt, Paul J. (Hrsg.): The social use of media. Cultural and social scientific perspectives on audience research. Bristol, Chicago: Intellect, S. 221-240.

Röser, Jutta (2015): Nichtstandardisierte Methoden in der Medienrezeptionsforschung. In: Averbeck-Lietz, Stefanie/Meyen, Michael (Hrsg.): Handbuch nichtstandardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, S. 1-15.

Röser, Jutta (2015): Rezeption, Aneignung und Domestizierung. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich/Lingenberg, Svantje/Wimmer, Jeffrey (Hrsg.): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. Wiesbaden: Springer VS, S. 125-135.

Röser, Jutta/Roth, Ulrike (2015): Häusliche Aneignungsweisen des Internets: "Revolutioniert Multimedia die Geschlechterbeziehungen?" revisited. In: Drüeke, Ricarda/Kirchhoff, Susan-ne/Steinmaurer, Thomas/Thiele, Martina (Hrsg.): Zwischen Gegebenem und Möglichem. Kritische Perspektiven auf Medien und Kommunikation. Bielefeld: transcript, S. 301-314.

Röser, Jutta/Peil, Corinna (2014): Internetnutzung im häuslichen Alltag. Räumliche Arrangements zwischen Fragmentierung und Gemeinschaft. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Röser, Jutta (2013): Wird das Zusammenleben von Frauen und Männern durch das Internet komplizierter? In: Schlichting, Inga/Schäfer, Mike S. (Hrsg.): 50 Fragen, 50 Antworten, 50 Jahre DGPuK, S. 106-107.

Röser, Jutta/Hüsig, Ursula (2012): Fernsehzeit reloaded: Medienalltag und Zeithandeln zwischen Konstanz und Wandel. In: Medien & Zeit 27 (2), S. 35-43.

Röser, Jutta/Peil, Corinna (2012): Das Zuhause als mediatisierte Welt im Wandel. Fallstudien und Befunde zur Domestizierung des Internets als Mediatisierungsprozess. In: Krotz, Friedrich/Hepp, Andreas (Hrsg.): Mediatisierte Welten: Beschreibungsansätze und Forschungsfelder. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 137-163.

Röser, Jutta/Peil, Corinna (2010): Diffusion und Teilhabe durch
Domestizierung. Zugänge zum Internet im Wandel 1997-2007.
In: M&K Medien und Kommunikationswissenschaft, 58 (4), S. 481-502. [Download]

Röser, Jutta/Peil, Corinna (2010): Räumliche Arrangements zwischen
Fragmentierung und Gemeinschaft:  Internetnutzung im häuslichen Alltag.
In:
Röser, Jutta/Thomas, Tanja/Peil, Corinna (Hrsg.): Alltag in den Medien -
Medien im Alltag. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 220-241. [Download]

Röser, Jutta/Thomas, Tanja/Peil, Corinna (Hrsg.) (2010): Alltag in den Medien – Medien im Alltag. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Röser, Jutta/Thomas, Tanja/Peil, Corinna (2010): Den Alltag auffällig machen. Impulse für die Medienkommunikationsforschung. In: Dies. (Hrsg.): Alltag in den Medien – Medien im Alltag. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 7-21.

Röser, Jutta (2009): David Morley: Aneignung, Ethnographie und die Politik des Wohnzimmers. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich/Thomas, Tanja (Hrsg.): Schlüsselwerke der Cultural Studies. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 277-289.

Röser, Jutta (Hrsg.) (2007): MedienAlltag. Domestizierungsprozesse alter und neuer Medien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Röser, Jutta (2007): Der Domestizierungsansatz und seine Potenziale zur Analyse alltäglichen Medienhandelns. In: Röser, Jutta (Hrsg.): MedienAlltag. Domestizierungsprozesse alter und neuer Medien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 15-30.

Röser, Jutta (2007): Wenn das Internet das Zuhause erobert: Dimensionen der Veränderung aus ethnografischer Perspektive. In: Röser, Jutta (Hrsg.): MedienAlltag. Domestizierungsprozesse alter und neuer Medien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 157-171.

Röser, Jutta (2005): Das Zuhause als Ort der Aneignung digitaler Medien: Domestizierungsprozesse und ihre Folgen. In: merz Wissenschaft, 49 (5), S. 86-96.

Vorträge

Müller, Kathrin Friederike/Röser, Jutta: Wie Paare Second Screen beim
Fernsehen nutzen: Befunde einer ethnografischen Studie.
Vortrag beim Workshop "Ko-Orientierung in der Medienrezeption: Praktiken der Second-Screen Nutzung" an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, gehalten am 12.06.2015.

Müller, Kathrin Friederike/Niemand, Stephan/Röser, Jutta: Mediatization across
the life span: The initiation of new media practices via biographically
decisive events.
Vortrag im Rahmen der Jahrestagung „Communication Across the Life Span“ der International Communication Association in San Juan, gehalten am 25.05.2015.

Müller, Kathrin Friederike, Röser, Jutta/Niemand, Stephan/Roth, Ulrike:
Medienethnografische Haushaltsporträts als Auswertungsinstrument: Techniken der kontextsensiblen Rezeptionsanalyse. Vortrag im Rahmen der Tagung „Auswertung qualitativer Daten“ am Institut für Kommunikationswissenschaft der LMU in München, gehalten am 26.03.2015.

Müller, Kathrin Friederike/Röser, Jutta/Niemand, Stephan: Convergence as an addition: The interplay of old and new media in German households. Vortrag im Rahmen der ECREA-Konferenz "Communication for Empowerment: Citizens, Markets, Innovations", 12.11.2014 - 15.11.2014 in Lissabon, gehalten am 15.11.2014.

Müller, Kathrin Friederike: Das mediatisierte Zuhause: Ein Längsschnittvergleich zur Entwicklung von Ungleichheit und Teilhabe. Vortrag in der öffentlichen Vorlesungsreihe im Rahmen des Seminars "Internetsoziologie" an der Universität Trier, gehalten am 19.12.2013.

Müller, Kathrin Friederike/Röser, Jutta: Convergence, coexistence or conservatism? Usage and appropriation of old and new media in German households. Vortrag im Rahmen der Konferenz "Deconstructing Media Convergence" am ICT&S Center in Salzburg, 21.11.2013 - 23.11.2013, gehalten am 22.11.2013.

Müller, Kathrin Friederike/Roth, Ulrike: Sitting together, talking to others: Communicating by digital media while watching TV. Vortrag im Rahmen eines Workshops der "Digital Culture and Communication Section" der ECREA in Bonn, 02.10.2013 - 04.10.2013.

Peil, Corinna/Röser, Jutta: Stadt in vier Wänden. Medienaneignung im Spannungsfeld von häuslichen Kommunikationskulturen und öffentlichen Sphären. Vortrag auf der 57. Jahrestagung der DGPuK "MediaPolis – Kommunikation zwischen Boulevard und Parlament", 16.05.2012 - 18.05.2012 an der Freien Universität Berlin, gehalten am 17.05.2012.

Peil, Corinna: Die kulturelle Infrastruktur der Mobilkommunikation. Zur Kontextualisierung mobiler Mediennutzung am Beispiel JapanVortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe "Soziologie der Medienkommunikation", 02.12.2011 - 03.12.2011 im Augustinerkloster zu Erfurt, gehalten am 02.12.2011.

Peil, Corinna: Going Mobile, Doing Ritual. Genderingprozesse in der Mobilkommunikation am Beispiel Japan. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Mobile Medien - Mobiles Leben?" an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, gehalten am 29.11.2011.

Peil, Corinna/Röser, Jutta: The domestication of the Internet in Germany (1997-2007). Online access and Internet participation in transition. Vortrag auf der Konferenz "A Decade in Internet Time. Symposium on the Dynamics of the Internet and Society" an der University of Oxford, 21.09.2011 - 24.09.2011, gehalten am 21.09.2011.

Peil, Corinna/Röser, Jutta: The domestication approach revisited in the context of digitalisation, mobilisation and mediatization. Vortrag auf der internationalen Tagung "Mediatized Worlds: Culture and Society in a Media Age", 13.04.2011 - 15.04.2011 in Bremen, gehalten am 15.04.2011.

Peil, Corinna/Hüsig, Ursula: The domestication of media. Introduction to an analytical concept in the tradition of cultural studies und The domestication of new media: the Internet. Findings of an ongoing research project in Germany. Gastvorträge an der Università La Sapienza in Rom im Rahmen der Erasmus Dozentenmobilität, gehalten im März 2010.

Peil, Corinna/Röser, Jutta: Doing and undoing gender in domestic Internet use. How everyday live levels and reproduces gender inequalities regarding media use in the home. Vortrag auf der Third European Communication Conference (ECREA), 12.10.2010 - 15.10.2010 in Hamburg, gehalten am 13.10.2010.

Peil, Corinna/Röser, Jutta: Teilhabe durch Domestizierung. Potenziale des häuslichen Alltags für den Zugang zum Internet. Vortrag auf der Tagung "Ungleichheit aus kommunikations- und mediensoziologischer Perspektive" der DGPuK-Fachgruppe "Soziologie der Medienkommunikation", Goethe-Universität Frankfurt, gehalten am 19.03.2010.

Röser, Jutta/Peil, Corinna/ Niemand, Stephan: The co-existence of old and new media: Practices of digital and non-digital media use at home. Vortrag im Rahmen der Konferenz "Users across Media" des Departments for Media, Cognition and Communication der University of Copenhagen, 06.05.2015 - 08.05.2015 in Kopenhagen, gehalten am 07.05.2015.

Röser, Jutta/Niemand, Stephan/Peil, Corinna: How recipients combine old and
new media: Practices of digital and non-digital media use at home.
Vortrag im
Rahmen der Konferenz “Users across Media” des Departments for Media, Cognition and Communication der University of Copenhagen in Kopenhagen, gehalten am 07.05.2015.

Röser, Jutta/Müller, Kathrin Friederike/Peil, Corinna/ Roth, Ulrike (2014): Mobile Media as Domestic Media: Mediatization, Community, and Connectivity at Home. Vortrag im Rahmen der ECREA-Konferenz "Communication for Empowerment: Citizens, Markets, Innovations", 12.11.2014-15.11.2014 in Lissabon, gehalten am14.11.2014.

Röser, Jutta/Müller, Kathrin Friederike: Das mediatisierte Zuhause II: Eine qualitative Panelstudie zum Wandel häuslicher Kommunikationskulturen. Vortrag beim Rundgespräch des Schwerpunktprogramms "Mediatisierte Welten" in Bremen, 10.10.2013 - 11.10.2013, gehalten am 10.10.2013.

Röser, Jutta/Müller, Kathrin Friederike: Häusliche Mediatisierung als Status Quo und Prozess: Wege der Auswertung qualitativer Paneldaten. Vortrag auf dem SPP-Methodenworkshop "Mediatisierungsprozesse in der Empirie: Methodendesigns zur Analyse von 'Wandel'", 19.09.2013 - 20.09.2013 an der Universität Münster, gehalten am 19.09.2013.

Röser, Jutta/Müller, Kathrin Friederike/Roth, Ulrike: Das mediatisierte Zuhause. Eine qualitative Panelstudie zum Wandel häuslicher Kommunikationskulturen. Vortrag beim Forschungscolloquium des Instituts für Kommunikationswissenschaft in Münster, gehalten am 19.07.2013.

Röser, Jutta/Müller, Kathrin Friederike/Peil, Corinna: Räumliche Arrangements mit dem Internet und der Wandel häuslicher Kommunikationskulturen. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGPuK "Von der Gutenberg-Galaxis zur Google-Galaxis. Alte und neue Grenzvermessungen nach 50 Jahren DGPuK" in Mainz, gehalten am 10.05.2013.

Röser, Jutta/Peil, Corinna/Müller, Kathrin Friederike: Die Koexistenz alter und neuer Medien: Konstanz und Wandel im häuslichen Medienhandeln. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe "Rezeptions- und Wirkungsforschung" in der DGPuK "100 Jahre Riepl’sches Gesetz: Medienkomplementarität als Herausforderung für die Rezeptions- und Wirkungsforschung", 24.01.2013 - 26.01.2013 in Wien, gehalten am 26.01.2013.

Röser, Jutta: Häusliches Medienhandeln zwischen Beharrungskraft und Wandel. Vortrag im Rahmen des Workshops der SPP-Gruppe "Kontexte mediatisierter Welten" an der Universität Duisburg-Essen, gehalten am 07.12.2012.

Röser, Jutta/Peil, Corinna: Managing everyday digital life in the mediatized home: On the interplay of old and new media within the domestic sphere. Vortrag im Rahmen der ECREA-Konferenz "Social Media – Global Voices", 24.10.2012 - 27.10.2012 in Istanbul, gehalten am 25.10.2012.

Röser, Jutta/Peil, Corinna: Ethnografisch forschen zum Mediatisierten Zuhause. Soziale Konstellationen und Prozessorientierung als methodische Herausforderung. Vortrag auf dem SPP-Methodenworkshop "Qualitative Rezeptionsforschung, Ethnografie, Panel", 01.07.2011 - 02.07.2011 an der Leuphana Universität Lüneburg, gehalten am 01.07.2011.

Roth, Ulrike: Teilhabe verwirklicht – Arbeitsteilung bestätigt. Digitale
Teilhabe und Geschlechterverhältnisse im Alltag von heterosexuellen Paaren.

Vortrag im Rahmen des Panels „Aushandlung von Normen bei der Aneignung
digitaler Medien“ auf der Jahrestagung „Verantwortung – Gerechtigkeit –
Öffentlichkeit. Normativität in den Medien und in der Kommunikationswissenschaft“ der DGPuK in Darmstadt, gehalten am 15.05.2015.